Spielend werben! Seit 30 Jahren und dies mit viel Begeisterung!

Alles fing 1983 an mit einer Schnappsidee! Warum langweilige Lostrommeln und Ankreuzgewinnspiele, wenn doch eine moderne Zeit moderne Werbespiele benötigt und das direkt am Verkaufspunkt! So entstand die Idee für lichtgesteuerte Glücksspiele. Als Vollblutwerbeleute hatten wir keine Ahnung von der notwendigen Technik. Eine echte Bastelarbeit und ein erster Kundenkontakt machte die Idee klar und bestätigte das Konzept. 25 Lichtfelder mussten gesteuert werden. Ein Jahr Entwicklung war ein harter Weg bis das erste Gerät tatsächlich in Aktion auf einer Messe und damit auf dem Markt war.

Dieser Erfolg ist sichtbar auf den ersten beiden Fotos zu erkennen.

1984

Hitachi präsentierte das erste Gerät auf der Messe in Düsseldorf. Und wie man sieht – Licht lockt Leute!

Unser Entwickler Jürgen Heinrich erfand ein neues Medium, um Werbeaktionen zu promoten. Seine Ideen waren auf die Möglichkeit ausgerichtet, Werbeinhalte zu präsentieren und gleichzeitig ein Gewinnspiel abzufahren.

Es funktionierte einfach toll!

1985

EDUSCHO kam mit der ersten Geräteserie auf den Markt!
Zum ersten Mal wurden Lichtkacheln/ Leuchtfeder mit elektronischer Steuerung und einer Gewinnspielsoftware kombiniert und in der Verkaufsförderung eingesetzt.

Der Point of Sale wurde für lichtgesteuerte Gewinnspielsysteme entdeckt, um den Konsumenten am Verkaufspunkt gewinnen zu lassen. 25 Lichtfelder wurden gleich auf 16 reduziert, um in der Mitte eine Tasse Kaffee werblich intensiv dampfen zu lassen und die Lust auf Kaffee anzuregen. Schon zu dieser Zeit hatten die Geräte einen automatischen Teilnahmekarten-Einzug.

1986 bis 1994

Individuelle Entwicklungen sind immer unsere Stärke gewesen. Wir haben für viele große und namhafte Unternehmen/ Marken Geräte auf der Basis Lichtspiele immer weiter entwickelt.

Marlboro, Lord Extra, Reemtsma, Varta, BHW, Bahlsen, Milram, Stadtwerke Hannover.

Sogar eine überdimensionale 180 cm hohe Zigarettenschachtel mit 7 Zigaretten wurde von Handelszweig zu Aktionsort befördert, um aktive Gewinnspielaktionen abzufahren.

1995 bis 2002

In dieser Zeit wurden hunderte Lichtspielgeräte von handlich klein bis überdimensionalgroß mit vielen unterschiedlichen Spielabläufen in den Markt verkauft. Einige tolle Beispiele sind die zeit- termingesteuerten Lampen-Glücksräder der Brauerei GILDE in Hannover. Alle diese Geräte mussten noch der VDE-Norm entsprechen, um sie ordentlich in den Betrieb nehmen zu können und alle Sicherheit bei den Benutzern zu wahren. (HOTBALL - Lampen wurden eingsetzt)

Neben hochtechnischen Entwicklungsschritten, die wir vollzogen haben, machte sich unser Erfolg auch dadurch deutlich, dass wir eine große Schaar von Nachahmern im Internet gefunden haben.

Außerdem startete das Glücksrad seinen Siegeszug: SAT 1 stoppte seine überaus erfolgreiche Fernsehsendung "Das Glücksrad" und genau in diesem Augenblick explodierte die Nachfrage für Glücksräder im Markt nach diesen tollen und so selbstverständlichen Geräten.

Das mechanische Glücksrad war auf einmal das gesuchteste Aktionsinstrument im Internet. 490.000 Suchergebnisse pro Tag bei Google in den Spitzenzeiten.

Anfangs waren wir 3 Hersteller im Markt. Im Handumdrehen sind wir mindestens auf 30 Hersteller angewachsen. Es war und es bleibt eine Freude, dieses wunderbare Produkt zu verkaufen. Inzwischen fertigen wir 15 verschiedene Varianten, um immer wieder aktuell zu sein.

2003 bis 2005

Eine Revolution in der Elektrotechnik startete langsam. Die ersten Leuchtdioden machten noch ziemlich wenig Licht und auch erstmal nur rotes. Trotzdem war der Untergang der HOTBALLS eingeläutet!

Gleichzeitig entwickelten wir völlig unterschiedliche Gehäusevarianten, Dispalys und erweiterten das Spieleprogramm um bekannte Spielvarianten wie "Heißer Draht", "Tresore" und Geschicklichkeitsspiele. Immer angepasst an das jeweilige Kampagnenmotiv oder an die speziellen Anforderungen unserer Kunden.

2006 bis 2009

Lichtanimation in jeder Form und Möglichkeit. Alle Umsetzungen können völlig ungefährlich für die Betreiber produziert werden. Die Leuchtdioden gibt es in verschiedenen Farbmöglichkeiten und sind das Herzstück der Spielkonzepte. Außerdem wird Strom gespart.

Der Anspruch unserer Kunden steigt mit den Möglichkeiten. Heute sollen die Aktionen auch draußen stattfinden. Leuchtdioden-Animationen können dem Sonnenlicht standhalten.

2010 bis heute

Inzwischen haben sich viele Entwicklungen hinzugesellt. Wir können Ihnen inzwischen fast alle Spielideen auch virtuell anbieten. Bildschirm mit Touch-Pad sind sehr gängige Module, die mobil eingesetzt werden. Ob Sie eine Slotmachine über Bildschirm abfahren oder ein Tresorspiel kontrollieren möchten - über die Computer-Technologie kann fast alles programmiert werden.

Inzwischen sind wir mit einer schlagkräftigen Mannschaft echt älter geworden aber nicht weniger kreativ oder erfinderisch. (So bekannte Leute wie Karl Lagerfeld, Udo Jürgens oder die Rolling Stones beweisen es).

Die Anforderungen und Herausforderungen unserer Kunden sind immer noch die Grundlage allen Handelns. Wir entwickeln neue Displays, praktische Gehäuse die immer leicht beim auf- und abzubauen sind. Im Gegensatz zu Ikea möglichst alles ohne Werkzeug.

Noch immer fragen wir uns: Was ist schwieriger? Eine komplizierte technische Umsetzung zu erarbeiten oder eine einfache Spielidee neu zu erfinden.

Es macht uns einfach Spaß Spielanimationen Kunden anbieten zu können. Denn das eigene Werbespiel richtig eingesetzt, ist das Gewinnspiel Ihres Kunden.

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen.

Ihre

Eva Wegner